Hier findet man meine Berichte über Lee und den HSV Beetebuerg

 

3. WM Qualifikation am 02. Mai 2010 in Bettemburg

 

Vorwort:

 

Der HSV Bettemburg organisierte diese 3. WM Quali wie gewohnt in souverainer Manier!

Die Stimmung war excellent, die Organisation liess keine Wünsche offen, sogar einzelne Regenschauer konnten die gute Laune nicht trüben.

Weil unser Verein sehr viele und vor allem sehr gute Helfer in seinen Reihen hat, wurde an 2 Tagen gestartet, was zwar mit reichlich Arbeit verbunden ist, aber sehr positiv bei den Agilisten ankommt. Jeder konnte an den beiden Tagen jeweils 3x starten, dies auf 2 Parcours, was will man mehr!

Die Anerkennung für unsere Leistung: 115 Hunde am Samstag und 180 Hunde am Sonntag!

Als Bonbon hatten wir für die WM Quali den WM Zonenrichter aus Österreich eingeladen, Otto Frühwirth, der zusammen mit seiner Gattin einige schöne Tage auf unserem Platz verbrachte.

 

 

Lee:

 

Die WM Quali begann mit dem Jumping-Lauf. Otto Frühwirth stellte einen schönen Lauf auf, der aber an sich nicht all zu schwer war, obschon wenn man das Resultat nachher betrachtete, dieses etwas anders aussagte.

Viele Konkurrenten vor uns hatten Probleme mit diesem Lauf, also hiess es hochkonzentriert zu bleiben. Eigentlich lief es für Lee fast optimal! Nur einen Wechsel schafften wir nicht, da ich beim Sacktunnel leicht rutschte und nicht schnell genug weg kam. Aber sonst war der Lauf ganz ok, wichtig war, ohne Fehler durch zu kommen, was wir dann auch schaffen sollten. Wenn man dann zum Schluss noch ganz oben in der Ergebnisliste steht, die volle Punktezahl in der WM Wertung erhällt, kann und muss man zufrieden sein!

 

Nächster Lauf: Agility! Auch dieser Lauf war auf den ersten Blick nicht soooo schwer! Aber am Anfang, nach dem Tunnel gab es eine Situation wo viele Teilnehmer Schwierigkeiten hatten. Hier gab es viele Dis, weil sich viele dieser Gefahr nicht bewusst waren, oder sich nicht genug darauf konzentriert hatten. Lee meisterte diese Stelle sehr gut, hatte keine Schwierigkeiten bei den Zonen, leider fiel eine Stangen bei der Doppelhürde. Aber durch die vielen Dis der anderen Konkurrenten konnte Lee sich nach diesem Tag auf den 2. Platz in der WM Tabelle hochlaufen!

 

Also trotz der vielen Arbeit im Vorfeld sowie an diesen beiden Tagen, ein ausgezeichnetes Resultat von Lee!

 

P.S Parcours von Otto Frühwirth auf der HP:http://hsvbeetebuerg.jimdo.com


 

Schlusswort:

Noch ist nichts gewonnen! Es bleiben noch 90 Punkte zu vergeben, versuchen wir das Ganze wie bisher locker anzugehen, warten wir einfach mal ab!

Respekt aber an dieser Stelle an das Bettemburger Team, das trotz einiger Ausfälle eine tolle Organisation zeigte.

Respekt an auch die anderen Richter Raymond Greisch, Romain Binsfeld, die schöne Parcours aufstellten, sodass die Mehrzahl der Konkurrenten zufrieden nach Hause reisen konnten.